PKW-Unfall auf der Kreisstraße 38

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Neuenheerser Straße (Kreisstraße 38), kurz hinter dem Ortsausgang Schwaney, hat am Donnerstagmorgen zahlreiche Rettungskräfte gefordert. Aus noch ungeklärter Ursache war ein PKW-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde eine Person tödlich verletzt.

Gegen 08:10 Uhr hatten Ersthelfer daraufhin der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst den Unfall gemeldet. Aufgrund des unklaren Ausmaßes der Einsatzstelle wurden neben zwei Rettungswagen aus Buke und Bad Driburg auch Notärzte aus Paderborn sowie Einsatzkräfte der Löschzüge Schwaney, Buke und Altenbeken alarmiert.

Der schwerstverletzte Fahrer wurde in dem stark deformierten Fahrzeug eingeklemmt. Die Löschzuge Schwaney und Buke leiteten daher unmittelbar eine sogenannte Sofortrettung des bewusstlosen Fahrers ein. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurden dazu verschiedene hydraulische Rettungsgeräte eingesetzt. Zeitgleich stellten weitere Kräfte den Brandschutz sicher und sicherten die Unfallstelle ab.

Die First Responder Einheit, ebenfalls ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr Altenbeken, übernahmen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Zudem wurde ein Rettungstransporthubschrauber Christoph 13 aus Bielefeld nachgefordert. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Patient infolge seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr Altenbeken war unter Leitung von Tobias Starke mit mehr als 25 Personen drei Stunden lang im Einsatz. Die Kreisstraße 38 war im Bereich der Unfallstelle bis 11:10 Uhr gesperrt.

Text und Fotos: Pressestelle Feuerwehr Altenbeken

Redaktion

Hinweise auf den Autor / die Autoren sind im Text zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.