20141205 Weihnachtsbaum brennt

Brandschutztipps in der Weihnachtszeit

Rund 15.000 Mal brennt es zur Weihnachtszeit in deutschen Wohnzimmern. Meist greifen die Flammen schnell um sich, denn Adventskränze, Pyramiden und Strohgedecke sind wahre Brandbeschleuniger. Ganz besonders gefährdet: Der Weihnachtsbaum – fängt er einmal Feuer, bleibt bis auf das Skelett meist nichts mehr übrig: „Denn trockene Zweige brennen fast explosionsartig. Dies kann innerhalb kurzer Zeit zu einem Zimmerbrand führen“, erklärt Niklas Schäfers von der Feuerwehr Altenbeken.

Abgesehen vom drohenden Sachschaden sind dann vor allem Menschenleben gefährdet. Denn bereits nach wenigen Atemzügen können die giftigen Rauchgase tödlich sein. Nachts werden Brände besonders zur Gefahr: Im Schlaf nimmt der Mensch keine Gerüche wahr. “Deshalb ist es besonders sinnvoll, Rauchwarnmelder zu installieren”, so Schäfers.

Brände in den “schönsten Tagen im Jahr” vorzubeugen ist eingentlich ganz einfach: “Wer echte Kerzen verwendet und anzündet, sollte den Raum nicht verlassen, ohne vorher die Kerzen zu löschen. Auch bereitgestelltes Löschmittel wie Wassereimer oder Feuerlöscher dürfen nicht fehlen”, empfiehlt Altenbekens stellvertretender Wehrleiter Rainer Hartmann. Nicht zuletzt sollen Betroffene bei Bränden lieber zu früh als zu spät die Feuerwehr verständigen.

 

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt....

• Kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest.

• Stellen Sie den Weihnachtsbaum auf den Boden. Befestigen Sie ihn in einem stabilen und mit Wasser gefüllten Christbaumständer.

• Gießen Sie Ihren Weihnachtsbaum regelmäßig. Ein trockener Baum brennt wie Zunder!

• Vermeiden Sie brennbaren Weihnachtsbaumschmuck.

• Wer elektrische Lichter verwendet, sollte beim Kauf der Lichterkette auf das CE- und GS-Zeichen achten. Wer die Wohnung verlässt, sollte auf jeden Fall den Netzstecker der Lichterkette ziehen.

• Achten Sie auf feste Kerzenhalter. Kerzen gehören nicht unter Äste oder Zweige.

• Zünden Sie die Kerzen immer von oben nach unten an: Beginnen Sie an der Baumspitze. Löschen Sie die Kerzen von unten nach oben.

• Rechzeitig vertrocknetes Grün aus Adventskränzen und Gestecken herausnehmen.

• Lassen Sie Ihren Weihnachtsbaum nie unbeaufsichtigt. Behalten Sie Ihre Kinder und Haustiere immer im Auge.

• Sorgen Sie für Fluchtwege und halten Sie Abstand zu brennbaren Stoffen wie Gardinen und Vorhängen.

• Sorgen Sie vor: Halten Sie für den Fall der Fälle Löschmittel bereit.

• Sicher ist sicher: Rauchwarnmelder schlagen rechtzeitig Alarm und retten Leben.

Eine schöne und sichere Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihre Feuerwehr Altenbeken!

Kommentar verfassen