TLF Schwaney

Tanklöschfahrzeug TLF 3000

Ein Tanklöschfahrzeug (TLF) 3000 Trupp dient wegen seines Löschwasservorrates vornehmlich zur Durchführung eines Schnellangriffes und zur Versorgung von Einsatzstellen mit Löschwasser (z. B. im Pendelverkehr). Als Truppfahrzeug (Besatzung 1/2) bildet es keine taktische Einheit. Weiter kann es natürlich auch für technische Hilfeleistungen geringen Umfangs eingesetzt werden.

technische Daten

 

Funkrufname Florian Altenbeken 2 TLF 3000
Fabrikat MAN 8-163
Gesamtgewicht  9,5 Tonnen
Leistung  114 kW / 155 PS
Getriebe Allrad
Baujahr 1997
Besatzung 1+2
Wasser 2500l
Pumpe

Beladung

Geräteraum 1

Dieser Geräteraum beinhaltet die Ausrüstung für einen Atemschutzeinsatz (4 Atemschutzgeräte). Weiterhin findet sich hier eine Motorsäge incl. Zubehör und Schutzausrüstung.

Geräteraum 3

In diesem Geräteraum befinden sich der Großteil der verlasteten Schläuche (B und C) sowohl einzeln als auch in 3 Schlauchtragekörben (jeweils 3 bereits zusammengekuppelte C-Schlauche mit Strahlrohr). Daneben ist weiteres kleineres Zubehör zur Hilfeleistung, z.B. Ölbildemittel, Pressluftflasche, etc.) verlastet.

 

Geräteraum 2

Neben einem Benzinbetriebenen Lüfter finden sich hier wasserführende Armaturen und Ausrüstung zur Verkehrssicherung (z.B. Verkehrsleitkegel) sowie Zubehör für ein Schaumrohr, CO2-Löscher, Pulverlöscher, Erste Hilfe Rucksack, Decken und eine Krankentrage.

Geräteraum 4

Neben des Schnellangriffs, weiterer Schläuche und wasserführenden Armaturen findet sich hier eine wasserbetriebene Turbinen-Pumpe und weiteres Zubehör für einen Schaumangriff (Zumischer, Schaummittel, etc). Dazu zwei Kisten mit Rüsthölzern und Keilen sowie ein Werkzeugkasten.

 

Schnellangriffsverteiler

Hier befindet sich ein Verteiler mit bereits angekuppeltem B-Schlauch.

 

Pumpenbedienstand

Von hier aus kann die Fahrzeugpumpe gesteuert werden. Es sind weitere wasserführende Armaturen verlastet.