Großübung Flugzeugabsturz in Bad Driburg - Neuenheerse

Großübung: Flugzeugabsturz am Stausee in Neuenheerse

Jugendfeuerwehr Altenbeken zur überörtlichen Hilfe nach Bad Driburg-Neuenheerse angefordert – Übungslage Brandbekämpfung nach Flugzeugabsturz

Am 21. September 2013 folgten wir der Einladung zu einer Großübung der Jugendfeuerwehren des Raumes Bad Driburg. Ab 14:00 standen wir bereit und warteten im LF 16 TS sowie im MTF auf den alarmierenden Funkruf. Ungefähr eine viertel Stunde später war es dann soweit. Die Lage: Unterstützung nach Flugzeugabsturz am Stausee in Neuenheerse. Mit Blaulicht und zwischendurch Martinshorn fuhren wir los. Für uns war es interessant zu sehen wie man in so einem Fall bei einer roten Ampel richtig reagiert. Als wir dann den Stausee erreichten, wurden wir für den Löschangriff eingeteilt. Da das LF 16 TS kein Wasser mit sich führt, mussten der Schlauch- und Zusatztrupp zuerst die A-Ansaugschläuche und den Saugkorb zusammenkuppeln. Die Saugkupplung wurde dann vom Maschinisten an das Fahrzeug angeschlossen, um eine konstante Wasserversorgung sicher zu stellen. Währenddessen verlegten Angriffs- und Wassertrupp die B- und C-Rohre und konnten nun endlich mit dem Löschen beginnen.  Die beiden anderen Trupps rollten dann das dritte C-Rohr aus und unterstützten beim Löschangriff. Als das Feuer gelöscht war, erkundigten wir das gesamte Gelände. So konnten wir auch DLRG und DRK sehen, die ebenfalls zur Unterstützung alarmiert worden waren. Zudem sahen wir alle Jugendfeuerwehren, die an dieser Übung teil nahmen. Anschließend gab es für alle Beteiligten Würstchen und Getränke. Die Übung war für uns nichts Außergewöhnliches, da Saugkupplung und Löschangriff Themen waren, die wir schon oft an Dienstabenden geübt hatten.  Dies zeigte sich auch, da uns unsere Aufgabe sehr leicht fiel und wir alles mit Bravour meistern konnten. Unser Jugendwart war deshalb auch sehr stolz auf uns.

Franziska Tilly

Franziska Tilly ist Mitglied der Jugendfeuerwehr Altenbeken und übt dort das Amt der Schriftführerin aus.