Vorstellung des Höhenrettungsteams der Feuerwehr Altenbeken

Am zweiten Mai-Dienstabend stellte sich die Höhernrettung der Feuerwehr Altenbeken, korrekt das SRHT-Team (“Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen”), der Jugendfeuerwehr vor.

Dazu zeigten zunächst zwei Kameraden eine spezielle Rettung mittels der Schleifkorbtrage. Diese kann wie in engen Windkraftanlagen erforderlich senkrecht gekippt werden. Im Anschluss an diese Vorführung durfte eine Kameradin aus der JF selber ausprobieren, wie sich ein Patient dabei fühlt. Mit einem speziellem Gurt, der sog. “Windel” gesichert, wurde sie in der Trage mittels der Drehleiter ein Stück angehoben und auch senkrecht gestellt. Abschließend wurden uns noch einige der Gerätschaften wie Bandfalldämpfer oder die Gurte erklärt.

Zum Dienstende hin nahm der stellvtr. Leiter der Feuerwehr Altenbeken noch drei Jugendliche aus Altenbeken in die Feuerwehr auf. Als “Bewährungsprobe” durften diese noch eine Runde im Drehleiterkorb in 25 m Höhe drehen.

Martin Brandt

Martin Brandt

Martin Brandt ist Hauptbrandmeister im Löschzug Altenbeken. Innerhalb der Feuerwehr Altenbeken bringt er sich in der Höhenrettungsgruppe ein und leitet die Jugendfeuerwehr.