Die angehenden Schulkinder des Kindergartens St. Helena freuen sich über die „Fridulin Brenzlig“-Teddys.

Volksbank PHD unterstützt mit Spende bei der Brandschutzerziehung

Wenn die Altenbekener Brandschutzerzieher in den Kindergarten kommen wird es spannend: Die Kinder lernen nicht nur die Gerätschaften der Feuerwehr wie Atemschutzgeräte und Strahlrohr kennen, sondern erlernen spielerisch das richtige Verhalten im Brandfall. Ebenso steht das Absetzen des Notrufs im Vordergrund.
Mit Hilfe der Geschichte um „Fridulin Brenzlig“ wird den Kindern die Notrufnummer 112 bekannt gemacht. Mit einer speziellen Telefonanlage können die angehenden Schulkinder das Erlernte umsetzen. In Ausnahmesituationen ist der Notruf der entscheidende Schritt in der Rettungskette.
Die Brandschutzerzieher der Feuerwehr Altenbeken sind gern gesehene Besucher in den Kindergärten der Gemeinde. Ihr Besuch ist mittlerweile fester Bestandteil im Kindergartenjahr.
Als Dankeschön für die gute Mitarbeit und das gezeigte Interesse konnten die Brandschützer des Löschzugs Altenbeken erstmals „Fridulin Brenzlig“-Teddys an die Kinder überreichen. Der Kuschelbär soll an die Feuerwehrtage erinnern und ein Begleiter im Kinderzimmer werden. Möglich gemacht wurde dies durch die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, vertreten durch den Altenbekener Filialleiter Winfried Ridder, der sofort seine Unterstützung zusagte.

Die angehenden Schulkinder des Kindergartens St. Helena freuen sich über die „Fridulin Brenzlig“-Teddys.
Die angehenden Schulkinder des Kindergartens St. Helena freuen sich über die „Fridulin Brenzlig“-Teddys. von links: Steffen Lober, Löschzugführer Rainer Hartmann, Kindergartenkinder, Filialleiter der Altenbekener Volksbank Winfried Ridder, Manuel Tegethoff
Steffen Lober

Steffen Lober

Steffen Lober ist Oberbrandmeister im Löschzug Altenbeken. Er betreut als technischer Ansprechpartner die Webseite und arbeitet im Arbeitskreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kreisfeuerwehrverbands Paderborn mit.