Schwindelerregender Job mit neuer Einsatzbekleidung

Die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Altenbeken freut sich über die Anschaffung neuer Overalls für die spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen. Bei der ersten Anprobe war Mario Güldner, Leiter der Höhenrettungsgruppe, sichtlich zufrieden: „Wir freuen uns über die neue Einsatzbekleidung, die gerade bei schwierigen Wetterverhältnissen zum Einsatz kommen kann. Finanziert wurde die spezielle Schutzbekleidung durch zahlreiche Unternehmen aus der Region. Insgesamt sind dabei mehr als 6000 Euro gespendet worden.

Weiterlesen

Schwerer Unfall auf Bahngelände

Auf dem Bahnhofsgelände in Altenbeken  hat ein Maschinenführer schwere Verletzungen erlitten.  Bei Pflegearbeiten mit einem Freischneider durchschlug der Draht eines Metallzaunes  das Schutzvisier eines  Arbeiters.  Der  mehr als 50 Zentimeter lange Draht  bohrte sich in das Gesicht des Mannes und blieb darin stecken. Der eintreffende  Rettungsdienst konnte sich zunächst über eine steile Böschung Zugang zum […]

Weiterlesen

Adenauerstraße: Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen

Vehrkehrsunfall mit drei PKW auf der Adenauerstraße in Altenbeken. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Erstversorgung  übernahmen die First Responder sowie der Feuerwehrarzt. Mit Rettungswagen aus Bad Lippspringe und Bad Driburg wurden die Leichtverletzten in Krankenhäuser nach Paderborn transportiert.  Die Unfallstelle zog sich über mehr als 150 Meter, sodass umfangreiche Aufräumarbeiten durchgeführt werden mussten. Die […]

Weiterlesen

Fotos: Pressestelle Kreis Paderborn

Achtung, Achtung, hier spricht die Feuerwehr

Bei schweren Unglücken oder Katastrophen muss schnell und rechtzeitig informiert werden. Der Kreis Paderborn setzt nun neben den vorhandenen Sirenen auf mobile Lautsprecherfahrzeuge der Feuerwehren. Bei einem Großbrand mit giftigen Rauchwolken, Chemieunfällen mit Gefahrstoffaustritten oder bei einem Bombenfund – in einer Krisensituation muss die Bevölkerung mit wichtigen Informationen und Verhaltensanweisungen versorgt werden. Durch die Einführung […]

Weiterlesen

Kreisübergreifende Tunnelübung

Die Feuerwehren aus Altenbeken (Kreis Paderborn) und Bad Driburg (Kreis Höxter) haben gemeinsam mit Rettungsdiensten und Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG im 1632 Meter langen „Rehbergtunnel“ den Ernstfall geübt.

Angenommenes Szenario war ein brennender Zug in der zweigleisigen Röhre. Beide Feuerwehren waren mit Beginn der zugfreien Phase gegen Mitternacht parallel von den Tunnelportalen in Altenbeken und Langeland aus in den Tunnel vorgegangen.

Weiterlesen