Jugendfeuerwehr Altenbeken erhält Jugendflammen-Abzeichen

Nach mehrwöchiger Vorbereitung traten die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Altenbeken zur Abnahme der Jugendflammen Stufe 1 und 2 am Gerätehaus in Buke an. Für die Stufe 1 mussten die 10 Jungen unter anderem verschiedene Knoten beherrschen, die Krankentrage vorbereiten und einen C-Schlauch korrekt auswerfen können.

Jugendbetreuer Johannes Claes, der älteste aktive Feuerwehrmann der Altenbekener Wehr, ließ es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, die jüngsten Kameraden entsprechend vorzubereiten. „Die Arbeit mit den begeisterten, jungen Leuten macht auch mir immer viel Spaß“ verriet Claes nach der Prüfung. Jugendwartin Alexandra Brandt konnte den Kandidaten denn auch einen hervorragenden Ausbildungsstand bescheinigen und die begehrten Abzeichen verleihen.

Die Anforderungen an die Stufe 2 waren schon schwieriger: Die Jugendlichen mussten hier für einen improvisierten Wasserwerfer aufbauen sowie eine Unfallstelle korrekt absichern können. Das Setzen eines Standrohres erwies sich als ebenso anspruchsvoll wie die Kenntnisüber die Gerätschaften des Löschfahrzeuges – „das war echt ein Hammer“, so Marina, das derzeit leider einzige Mädchen der Altenbekener Jugendwehr.

Unter den kritischen Blickendes stellvertretenden Kreisjugendwartes Jürgen Kersting aus Delbrück meisterten sie sowie ihre sechs Kameraden auch diese Aufgaben erfolgreich und bekamen von ihm die Abzeichen an die Uniform geheftet.

Bei der Jugendfeuerwehr mitmachen können interessierte Mädchen und Jungen im Alter von10 bis 17 Jahren.

Niklas Schäfers

Niklas Schäfers ist ausgebildeter Brandmeister und übt für die Feuerwehr Altenbeken das Amt des Pressesprechers aus. Darüber hinaus ist er gleichzeitig Pressesprecher des Verbands der Feuerwehren im Kreis Paderborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.