Rehbergtunnel

Einsatzgebiet

Die Gemeinde Altenbeken gehört zum Kreis Paderborn in Nordrhein-Westfalen und gliedert sich in die drei Ortsteile Altenbeken, Buke und Schwaney. Sie erstreckt sich am westlichen Rand des Eggegebirges und ist mit Höhenlagen zwischen 207m und 420m über NN und dem als “Qualitätsweg – wanderbares Deutschland” zertifiziertem Viadukt-Wanderweg ein beliebtes Ziel für Wanderer. In allen drei Ortsteilen wohnen zusammen mehr als 9.000 Menschen.

Gefahrenschwerpunkte:

Eisenbahnverkehr

Auch wenn die Bedeutung der Bahn als Arbeitgeber für die Einwohner Altenbekens heute abgenommen hat, fahren und halten täglich viele Züge in Altenbeken. Der Bahnhof in Altenbeken ist ein Eisenbahnknotenpunkt an dem sich Strecken aus dem Ruhrgebiet, aus Richtung Warburg/Kassel und aus Richtung Hannover gabeln. In Richtung Hannover schließt sich direkt nach Verlassen des Bahnhofs der ca. 1650 Meter lange Rehbergtunnel an. Der 1864 in Betrieb genommene Tunnel wurde im Jahr 2013 u.a. brandschutztechnisch saniert. Seitdem 2003 der ca. 2,8 km lange Eggetunnel zwischen Herbram-Wald und Willebadessen eröffnet wurde, zählt auch dieser zum Einsatzgebiet. Im Unglücksfall in einem der beiden Tunnel kann mit dem im Jahr 2000 von der Deutschen Bahn AG überlassenen Zweiwegelöschgruppenfahrzeug auf den Schienen direkt an den Unglücksort herangefahren werden.

Straßenverkehr

Im Straßenverkehr treffen sich im Ortsteil Altenbeken die Landstraße L755 (Neuenbeken <-> Langeland / Erpentrup) und die L828 (Horn <-> Altenbeken <-> Buke <-> Willebadessen). Durch den Ortsteil Schwaney führt die L813 aus Dahl kommend und mündet in die L828. An Buke führt die Fernverkehrsstraße B64 vorbei. Täglich pendeln hier viele Menschen zwischen den Kreisen Paderborn und Höxter.

Industrie

Zwischen Buke und Schwaney an der Landstraße L828 liegt das Industriegebiet Buke, in dem diverse mittelständische Betriebe angesiedelt sind. Im Jahr 2011 wurde dort eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von bis zu 2,7 Megawatt errichtet. Oberhalb von Altenbeken und Buke liegt zudem der Windpark Altenbeken mit mehreren Windkraftanlagen.

Wohnheime

Neben zwei Seniorenheimen in Altenbeken und einem in Schwaney ist in Altenbeken eine Wohnstätte für Behinderte vorhanden. Diese sind mit Brandmeldeanlagen ausgestattet.

Wälder

Mehr als 55% der Gemeindefläche sind Waldflächen, in denen in den heißen Monaten eine Brandgefahr besteht.