DLK Buke

Drehleiter mit Korb DLK 18/12

Die Drehleiter des Löschzugs Buke hat eine Nennrettungshöhe von 18 Metern bei einer Ausladung von 12 Metern. Dies ermöglicht es an allen Gebäuden der Gemeinde anzuleitern.  Der Drehleiterkorb kann mit bis zu 2 Brandschützern besetzt werden. Mit Hilfe von Anbauten kann sowohl eine Trage, wie auch ein Feuerlöschmonitor am Drehleiterkorb befestigt werden. Die Leiter lässt sich zudem zum Ausleuchten von Einsatzstellen wie auch im geringen Umfang als Kran einsetzen. Das Drehleiterfahrzeug unterstützt die drei Löschzüge der Gemeinde und wird auch von der Höhenrettung genutzt. Zudem ist ein Sicherheitspaket für den Atemschutzeinsatz und eine Wärmebildkamera auf dem Fahrzeug verlastet.

technische Daten

Funkrufname Florian Altenbeken 1 DLK18
Fabrikat Iveco Magirus 130E24
Baujahr 1998
Getriebe 6 Gang Schaltgetriebe
Leistung 240 PS
Gesamtgewicht 13 t
Besatzung 1+2

Beladung

Geräteraum G1

Im Geräteraum 1 ist Material für eine einfache technische Hilfeleistung vorhanden. So findet sich hier z.B. eine Motorsäge, Brechwerkzeuge so wie ein Einreißhaken.

 

Geräteraum G3

Im Geräteraum 3 ist vor allem Schlauchmaterial vorhanden. Zudem findet sich hier u. A. ein Kettenzug.

 

Geräteraum G2

Im Geräteraum 2 sind neben Schlauchmaterial und Strahlrohren auch zwei Scheinwerfer untergebracht. Des weiteren sind hier 2 Atemschutzgeräte verlastet.

 

Geräteraum G4

Im Geräteraum 4 ist neben einem Handwerkzeugkasten Material für den Atemschutzeinsatz untergebracht. So ist hier Die Wärmebildkamera sowie ein “Halligan-Tool” verstaut.

 

Aufbau

Auf dem Aufbau der Drehleiter findet sich neben Absperrmaterial und einer Schleifkorbtrage auch der Stromerzeuger des Fahrzeugs. Zudem ist in einem Kofferaufbau ein Notfallset für den Atemschutzeinsatz untergebracht.