LF 10 Altenbeken

Löschgruppenfahrzeug LF 10

Ein Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 dient mit seiner Beladung hauptsächlich der Bekämpfung von Bränden und der technischen Hilfeleistung geringeren Umfangs. Seit dem Jahr 2013 ersetzt das unter dem Funkrufnamen Florian Altenbeken 3 LF 10 geführte Fahrzeug ein über 30 Jahre altes LF 16 TS. Ebenfalls wie beim Vorgänger kann sowohl auf eine im Fahrzeug integrierte, als auch auf eine tragbare Pumpe (TS / Tragkraftspritze) zurückgegriffen werden. Mit einem 1600 Liter fassenden Löschwassertank, einem benzinbetriebenen Turbolüfter und zwei Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum, die bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle angelegt werden können ist das Fahrzeug für die Brandbekämpfung gerüstet. Darüber hinaus kann ein Teil der mitgeführten Schläuche während der Fahrt verlegt und dabei über eine Heckkamera beobachtet werden. In Verbindung mit der zweiten, tragbaren Pumpe ist das Fahrzeug daher insbesondere auch für eine Wasserversorgung über lange Wegestrecke ausgelegt.

technische Daten

Funkrufname Florian Altenbeken 3 LF 10
Fabrikat Iveco Magirus
Gesamtgewicht 15 t
Getriebe 6 Gang Schaltgetriebe
Leistung 251 PS
Besatzung 1 + 8
Baujahr 2013
Pumpe 2000l bei 10bar (Fahrzeugpumpe)
1000l bei 10bar (Tragkraftspritze)
Wasser 1600l
Brandbekämpfung Schnellangriff 50m, 4x Atemschutzgerät, Turbo-Lüfter (Benzin)
Besonderheiten Schlauchentnahme während der Fahrt am Heck möglich, Heck-Warneinrichtung, Lichtmast

Beladung

Geräteraum 1

In diesem Geräteraum sind ein Stromerzeuger, Lichtbrücke mit Stativ und das benötigte Zubehör verlastet.

 

Geräteraum 3

Der Geräteraum 3 besitzt einen Auszug auf dem zwei weitere Atemschutzgeräte (zusätzlich zwei Geräte in der Gruppenkabine) verlastet sind. Auf einem drehbaren Podest werden verschiedene Feuerlöscher (u.a. CO²-Löscher) mitgeführt.

 

Geräteraum 5

Hier befinden sich hauptsächlich Gerätschaften zur Wasserförderung und -entnahme aus Hydranten. Auf dem Auszug sind zwei Büffelwinden verlastet.

 

Geräteraum 2

Neben einem benzingetriebenen Lüfter ist in diesem Geräteraum eine Tragkraftspritze auf einem ausziehbaren und pneumatisch absenkbaren Schlitten verlastet.

 

Geräteraum 4

Ein Hygieneboard in diesem Geräteraum ermöglicht es auch unterwegs die Hände zu waschen.

 

Geräteraum 6

Neben dem Schnellangriffsschlauch auf einer Haspel befinden sich hier Schlauchtragekörbe und einige wasserführende Armaturen.

 

Pumpenbedienstand

Von hier aus können die Fahrzeugpumpe, der Lichtmast und die Fahrzeugbeleuchtung gesteuert werden.

 

Gruppenkabine