Aufgleisen HLF

Aufgleisvorgang

Da ein Großteil der Gerätschaften aus dem Heck entnommen wird, fährt das Fahrzeug grundsätzlich rückwärts an die Einsatzstelle heran. Darüber hinaus kann auf diese Weise jeder der Rollcontainer auf die Schienen aufgegleist werden und an die Einsatzstelle geschoben werden. Beim Aufgleisvorgang wird das Fahrzeug nun zunächst so auf die Schiene manövriert, dass die hintere Achse des Schienenfahrgestells auf das Gleis abgesenkt werden kann. Über eine Kabelfernbedienung, die in der Nähe der jeweiligen Achse angeschlossen wird, kann das Senken der Achse gesteuert werden. Dies stellt sicher, dass der Aufgleisvorgang aus nächster Nähe beobachtet werden kann. Sobald die hintere Achse vollständig abgesenkt wurde, wird auch die Vorderachse exakt über die Schienen manövriert, so dass diese ebenfalls mittels Kabelfernbedienung abgesenkt werden kann. Das Fahrzeug steht nun vollständig auf dem Schienenfahrgestell.

Zum endgültigen Betrieb auf der Schiene müssen nun noch weitere Vorkehrungen getroffen werden. Neben dem Anbringen von Schienenräumern müssen vor allem die Einstiegstritte abgesenkt werden, da das Fahrzeug nun in einer um ca. 30 cm erhöhten Position ist.

Kommentar verfassen