Fahrzeuge Löschzug Altenbeken

Löschzug Altenbeken

Der Löschzug Altenbeken verfügt über vier Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 Schiene: Das Spezialfahrzeug der Eggebrandschützer kann sowohl im “Feuerwehr-Alltag” bei Brandeinsätzen oder technischer Hilfeleistung, als auch auf der Schiene bei Bahnunfällen eingesetzt werden. Mit einem absenkbaren Schienenfahrgestell ist es möglich, Gleisanlagen wie ein ganz normaler Zug zu befahren. Das HLF 20 Schiene hat einen 1600 Liter umfassenden Wassertank, sowie eine eingebaute Pumpe, die von zwei Seiten bedient werden kann. Über einen Kofferaufbau können diverse Spezialwerkzeuge und Geräte, die auf fahrbaren Rollcontainern verlastet sind, entnommen werden. Eine starke Seilwinde sorgt für zusätzliche Einsatzmöglichkeiten.
  • Tanklöschfahrzeug TLF 3000: Das TLF verfügt über einen 3000 Liter Tank mit eingebauter Pumpe. Primär dient es als “Wasserlieferant”. Ein sogenannter Schnellangriff ermöglicht ein rasches ablöschen von Klein- oder Flächenbränden. Das Allradfahrzeug ist auch besonders gut für Einsätze im Gelände geeignet.
  • Löschgruppenfahrzeug LF 10: 1600 Liter Wassertank, eine mobile und eine eingebaute Pumpe und mehr als 600 Meter B-Schlauchleitung – Das neue Löschgruppenfahrzeug ist der Allrounder, wenn es um Brandbekämpfung geht. LED-Blaulichter, ein Lichtmast, Leuchtstreifenbeklebung und eine Warneinrichtung am Heck sorgen für ein Plus an Sicherheit der Einsatzkräfte. Kettensäge, „Büffelwinde“  (hydraulische Winde) und Greifzug garantieren zudem die Abarbeitung einfacher technischer Hilfeleistungen.
  • Mannschaftstransportfahrzeug MTF: Zum Transport von Personen und in geringem Umfang von Material dient das MTF. Es wird auch als Zugfahrzeug für Anhänger eingesetzt.
  • Mehrzweckanhänger MZA: Der Mehrzweckanhänger dient allen Einheiten der Gesamtwehr bei Einsätzen und Übungen, beispielsweise zum Transport von größeren Mengen Bindemittel oder Druckschläuchen.