IMG_3627

Drei Einsätze binnen fünf Stunden

Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Altenbeken: Binnen fünf Stunden rückten die Brandschützer zu drei Brandeinsätzen aus.

Gegen 10:45 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage im Seniorenzentrum Altenbeken ausgelöst. Sofort wurden die Löschzüge aus Altenbeken und Buke alarmiert. Vor Ort erkundeten die Einsatzkräfte das Gebäude. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden: ein Rauchmelder hatte durch Reinigungsarbeiten ausgelöst.

Schon eine Stunde später rückte der Löschzug Altenbeken erneut aus. Über den Notruf wurde ein brennendes Fahrzeug auf der Winterbergstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte das Fahrzeug bereits in vollem Ausmaß.

Ein Trupp unter Atemschutz löschte den brennenden Motorraum sowie die Fahrgastzelle ab. Der angekuppelte PKW-Anhänger konnte noch rechtzeitig abgehängt und in Sicherheit gebracht werden, am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Zudem beschädigte die starke Hitze auch Teile der Asphaltdecke. Für eine genaue Begutachtung wurde deshalb der Straßenbaulastträger hinzugezogen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten auch ausgelaufene Betriebsmittel abbinden und aufnehmen. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Winterbergstraße, die zur Zeit auch als Umleitungsstrecke dient, voll gesperrt werden.

Ein weiterer Brandeinsatz ereilte die Löschzüge Buke und Schwaney gegen 15:40 Uhr. Auch im Alten- und Pflegeheim Füllenhof in Schwaney hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Auslösegrund war vermutlich Zigarettenrauch eines Bewohners.



					
Niklas Schäfers

Niklas Schäfers

Niklas Schäfers ist ausgebildeter Brandmeister und übt für die Feuerwehr Altenbeken das Amt des Pressesprechers aus. Darüber hinaus ist er gleichzeitig Pressesprecher des Verbands der Feuerwehren im Kreis Paderborn.