Nachtwanderung KJFV Paderborn

Wandern in der Nacht ist ein echtes Abenteuer

Das haben sich auch 20 Jugendgruppen der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerk aus dem Kreis Paderborn gedacht und die größte steinerne Eisenbahnbrücke Europas bei Dunkelheit erlebt. Mit Wanderkarte und Taschenlampen ausgerüstet, starteten mehr als 200 Jugendliche und Betreuer in kleinen Gruppen von der Eggelandhalle in den Nachthimmel. Bei eisigen Temperaturen gab es für die jungen Brandschützer eine Menge zu entdecken. Neben leuchtenden Viadukt-Bögen, blinkenden Windkrafträdern und Vista Point begeisterte vor allem die strahlende Dampflock mitten im Ort. „Der Lichterglanz der großen Eisenbahnbrücke und die tolle Aussicht ist einfach faszinierend“, freut sich „Junior-Feuerwehrmann“ Christoph. Zudem mussten auf dem 8,37 Kilometer langen Weg zahlreiche Aufgaben gelöst werden: „Die Nachtwanderung ist wie eine Art Schnitzeljagd. Es müssen unterschiedliche Fragen aus der Altenbekener Geschichte und zu bekannten Orten an der Wegstrecke beantwortet werden“, erklärt Organisator und Jugendfeuerwehrwart Martin Brandt.  Die Besten bekämen ein kleines Präsent. Die Wanderroute war für alle eine kleine Herausforderung: So lag der höchste Punkt der Wanderstrecke in 334 Meter Höhe. Die Maximale Steigung betrug 23,3 Prozent. Aus Sicherheitsgründen und zur Verpflegung wurden auf der gesamten Wanderstrecke „Checkpoints“ eingerichtet. Diese waren durch Kräfte der Feuerwehr Altenbeken besetzt. Außerdem richtete der Löschzug Altenbeken am Ziel mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug (LF 10) eine „Wasch- und Reinigungsstation“ für verschmutzte Sicherheitsstiefel ein. Die Verpflegungseinheit der Feuerwehr Paderborn (Löschzug Elsen) sorgte bestens für das leibliche Wohl. Mit großer Feldküche vom Kreisfeuerwehrverband kochte das Team 250 Portionen „Nudeln mit Bolognesesoße“. „Für die Jugendlichen ist die alljährliche Nachtwanderung ein Highlight im Feuerwehr-Jahr“, so Kreis Jugendfeuerwehr „Chef“ Tobias Rupprecht abschließend. „Bis in zwölf Monaten“, verabschiedet sich Christoph und winkt aus dem Fenster des Löschfahrzeugs.  

Interesse an der der Jugendfeuerwehr? Im Kreis Paderborn haben bereits über 550 Jugendliche in 20 Jugendgruppen Spaß am Feuerwehrleben. Natürlich suchen wir ständig Nachwuchs für unsere Wehren. Auch DU kannst mitmachen! Infos gibt es hier: Jugendfeuerwehren im Kreis Paderborn
  Unseren herzlichen Dank für die tolle Unterstützung durch die Helfer aus den Löschzügen der Altenbekener Wehr!

 

Niklas Schäfers

Niklas Schäfers

Niklas Schäfers ist ausgebildeter Brandmeister und übt für die Feuerwehr Altenbeken das Amt des Pressesprechers aus. Darüber hinaus ist er gleichzeitig Pressesprecher des Verbands der Feuerwehren im Kreis Paderborn.