Kreiszeltlager 2013 am Edersee

Spiel, Spaß und Sonne beim Jugendfeuerwehr-Kreiszeltlager am Edersee

… und wenig Schlaf hatten unsere Junglöscher am Wochenende des 20.07.2013 – und holten den

2. Platz bei der Lagerolympiade:

Vom 19. bis zum 21. Juli 2013 fand das Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Paderborn am Edersee statt.
Als wir am frühen Freitagabend den Campingplatz mit MTF und Anhänger erreichten, mussten wir als erstes das Zelt errichten. Dies fiel uns nicht so schwer, weil wir das Aufbauen den Dienstabend zuvor schon geübt hatten. Nach dem Abendessen erkundeten wir gemeinsam das Gelände. Einige von uns haben später Volleyball und Badminton gespielt oder sich gegenseitig den Wasserball zugeworfen.
Am nächsten Morgen waren die meisten von uns noch sehr müde, da unsere Zeltnachbarn nachts sehr lange wach waren und uns dies auch hören ließen. Dennoch sind wir direkt nach dem Frühstück zu einer Sommerrodelbahn gefahren, um unsere freie Zeit zu nutzen. Es hat allen sehr viel Spaߟ gemacht, die Kurven mit höchster Geschwindigkeit zu passieren. Danach sind wir mit einer Seilbahn zum Schloss Waldeck aufgefahren und genossen die schöne Aussicht über den Edersee. Schließlich besichtigten wir noch die Staumauer und fuhren wieder zum Campingplatz.
Nach dem Mittagessen hatte die Feuerwehr Lichtenau ein Spiel ohne Grenzen vorbereitet. In fünf Aufgaben mussten wir unsere Teamfähigkeit und unser Geschick unter Beweis stellen. Zunächst leiteten wir einen Tennisball durch einen B-Schlauch, was schwieriger ist als es sich anhört. Die nächste Aufgabe bestand darin, einen Eimer Wasser mit perforiertem Boden über den Kopf weiterzugeben und das Restwasser aufzufangen – eine willkommene Dusche an dem heißen Nachmittag! Danach mussten wir verschiedene Begriffe aus jeweils vier Bildern herleiten. Als nächstes musste unsere Betreuerin sechs Feuerwehrgegenstände mit verbundenen Augen zeichnen und wir mussten diese erraten. In Aufgabe Nummer 5 mussten wir unsere Kenntnisse in Erste Hilfe zeigen und eine Patientin mit einer simulierten Schraube im Arm erstversorgen. Am Ende hat das Altenbekener Team den 2. Platz belegt. Dies hat uns alle natürlich sehr gefreut.
Da sich am Zeltplatz ein Badesee befand und das Wetter nicht hätte besser sein können, sind wir alle mit Begeisterung am späten Nachmittag schwimmen gegangen.
Abends stand dann noch die Nachtwanderung an. Sie stellte sich aber als ein ganz schöner Irrweg heraus, da wir zweimal umkehren und einen anderen Weg nehmen mussten. Als wir dann endlich wieder am Zelt waren, wollten einige von uns nur noch ins Bett und schlafen.
Am Sonntagmorgen haben wir gemeinsam das Zelt abgebaut und fuhren wieder nach Altenbeken.
Das Zeltlager hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, wir haben uns gegenseitig besser kennengelernt und uns als tolle Gemeinschaft dargestellt.

Franziska Tilly

Franziska Tilly ist Mitglied der Jugendfeuerwehr Altenbeken und übt dort das Amt der Schriftführerin aus.